Seitenbereiche
Inhalt

Von Steuerfreibetrag bis betriebliche Gesundheitsförderung - wir informieren.

Als Jahressteuergesetz werden alljährliche Steueränderungsgesetze bezeichnet. Die jährlichen Jahressteuergesetze enthalten die jeweiligen Änderungen in den Einzelsteuergesetzen.

Im Steuer- und Handelsrecht gelten verbindliche Aufbewahrungsfristen. Es ist eine Frist von 6 Jahren u. a. für Geschäftsbriefe zu beachten bzw. eine Frist von 10 Jahren für Bilanzen, Geschäftsbücher oder Inventare. Steuererklärungen müssen innerhalb einer bestimmten Abgabefrist an das Finanzamt übersendet werden müssen. Die Abgabefrist bestimmt sich nach dem jeweils anwendbaren Steuergesetz. Für die Abgabe von Einkommensteuererklärungen gilt eine allgemeine Abgabefrist bis 31. Mai des jeweils folgenden Jahres.

Arbeitgeber können steuerfreie Maßnahmen für die betriebliche Gesundheitsförderung durchführen. Für jeden Arbeitnehmer gilt hierbei ein Steuerfreibetrag von Euro 500,00 im Jahr. Übersteigen die Aufwendungen für die betriebliche Gesundheitsförderung den Steuerfreibetrag, ist der übersteigende Kostenanteil der Lohnsteuer zu unterwerfen.

Stand: 24.01.2017

Welche Änderungen bringt das Jahressteuergesetz 2020?

Mit dem Jahressteuergesetz 2020 wurden einige Steuererleichterungen verabschiedet. Wann können Arbeitnehmer Werbungskosten für die Arbeit im Homeoffice verrechnen? Was müssen Arbeitgeber beim Corona-Bonus beachten? Mehr über die steuerlichen Begünstigungen jetzt in Steuernews-TV.

Jahressteuergesetz 2019

Referentenentwurf

Jahressteuergesetz 2018

Geplante Änderungen im Überblick

Jahressteuergesetz 2020

Bundesfinanzministerium legt ersten Entwurf vor

Jahressteuergesetz 2019

Neue Tarifermäßigung für Land- und Forstwirte

Wichtige Steueränderungen 2019/2020

Zum Jahreswechsel in Kraft getretene Steueränderungsgesetze

Homeoffice-Pauschale und weitere Änderungen

Jahressteuergesetz 2020 verabschiedet

Verkleinerung des Landwirtschaftsbetriebs

Neuregelung im Jahressteuergesetz 2020

Steuerfreie Arbeitgeberleistungen

Neue gesetzliche Vorgaben für Zusatzleistungen rückwirkend ab 2020

Verpflegungsaufwendungen

Mit dem Gesetz zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften wurden die Verpflegungspauschalen ab 2020 angehoben.

Totalverluste aus Termingeschäften und Aktienverkäufen geltend machen

Mit dem Jahressteuergesetz 2020 wurde für Verluste aus Termingeschäften eine Verrechnungsbeschränkung eingeführt.

Keine Besteuerung von Gold-ETCs

Bislang herrschte Unsicherheit, ob die Pläne im Gesetzgebungsverfahren wieder aufgenommen werden.

Vermeidung der Besteuerung stiller Reserven bei Realteilung

Jahressteuergesetz 2020

Trotz sorgfältiger Datenzusammenstellung können wir keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen übernehmen. Sollten Sie spezielle Fragen zu einem der Themen haben, stehen wir Ihnen jederzeit gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.